Einen 12 Volt Kühlschrank fürs Camping nutzen

Kuehlschrank 12 VoltWenn man im Urlaub mit dem Wohnmobil unterwegs ist, dann ist es natürlich unverzichtbar, auch die richtige Ausstattung dabei zu haben. Schließlich möchte man ja im Campingurlaub auf nichts verzichten müssen und den gleichen Komfort genießen, die man auch zu Hause bekommt oder dem Mann in einem Hotel im Urlaub bekommen würde. Wohnmobile werden daher auch immer komfortabler und luxuriöser in ihrer Ausstattung. Manchmal muss man aber selbst noch ein bisschen nachrüsten, um die Ferienwohnung auf vier Rädern noch zusätzlich gut auszustatten. Beispielsweise braucht man im Wohnmobil ja auch ein Kühlschrank, damit die frischen Lebensmittel nicht verderben und man zum Beispiel auch Getränke kühlen kann. In einem warmen Sommer auf einem Campingplatz bringen kalte Getränke schließlich auch die gleiche Abkühlung, wie im eigenen Garten. Kühlschränke für Wohnmobile gibt es daher auch sehr viele auf dem Markt. Ein Kühlschrank mit 12 Volt kann sich dabei besonders gut auszeichnen. Schließlich ist ein Kühlschrank mit 12 Volt vorteilhafter, als einer mit 230 Volt.

Ein Kühlschrank mit 12 Volt hat meist die ideale Größe

In ein Wohnmobil kann man natürlich zumeist kein Kühlschrank einbauen, dem man auch zu Hause hat. Schließlich haben die meisten Leute zu Hause schon Kühlschränke mit integriertem Gefrierschrank, also eine Kombi aus Kühlschrank und Gefrierschrank. Schon von der Größe her passt ein solcher Kühlschrank natürlich nicht in ein Wohnmobil hinein. Aber selbst mit den normalen Standardkühlschränken keine schon eng werden. Ein Wohnmobil ist am Ende eben keine normale Wohnung mit einer Küche, die genügend Stauraum bietet. Daher ist es sinnvoll, sich nach kleineren Kühlschränken um zu sehen, die dann auch gut in das Wohnmobil hineinpassen. Oftmals hat ein Kühlschrank mit 12 Volt eine kleinere und kompakte Größe. Das ist auch mit ein Grund, warum ein Kühlschrank mit 12 Volt besonders häufig in Wohnmobilen eingesetzt wird. Aber es gibt noch einen weiteren Grund, warum en Kühlschrank mit 12 Volt so auf den Weg in ein Wohnmobil findet.

Hier klicken für weitere Informationen.

Ein Kühlschrank mit 12 Volt braucht keinen normalen Netzanschluss

Zugegeben, ein Kühlschrank mit 12 Volt kann schon etwas teurer sein, als ein 230 Volt Kühlschrank. Aber für die richtige Ausstattung des Wohnmobils sollte man schon gewillt sein, auch etwas mehr zu investieren. Denn ein Kühlschrank mit 12 Volthat gegenüber dem Kühlschrank mit 230 Volt einen ganz entscheidenden Vorteil. Der Kühlschrank mit 12 Volt lässt sich nämlich ganz bequem an die Batterie des Wohnmobils anschließen und kann so auch laufen, wenn man beispielsweise auf Plätzen campt, die nicht wirklich Campingplätze sind und somit auch keinen Stromanschluss für 230 Volt Geräte bieten. Auch in solchen Plätzen kann man dann nämlich den Kühlschrank mit 12 Volt ganz bequem nutzen. Zudem brauchen 230 Volt Kühlschränke auch immer noch ein Wechselrichter, der immer dann eingeschaltet sein muss, wenn der Kühlschrank auch in Gebrauch ist. Und leider frisst das extrem viel Strom.

Abentuer erleben auf der Patagonien Reise

patagonien reiseEine Patagonien Reise ist ein pures Abenteuer zwischen Gletschern und Bergen. Egal, ob Wanderungen, Bootsfahrten, ein Gletschertrekking oder eine Paddeltour, die Landschaft der südlichen Anden ist ein Paradies für Naturliebhaber. Patagonien bietet eindrucksvolle Gebirgsformationen, wie zum Beispiel die Felsnadeln der Fitz-Roy-Region. Ebenfalls die imposanten Felstürme Torres del Paine sind einen Besuch bei der Patagonien Reise wert. Südlich der Anden und der Steppenregion Patagoniens sind  Guanakos und Kondors beheimatet. Wird die berühmte Magellanstrasse überquert erreicht man das Feuerland namens Tierra del Fuego.  Dieses mit Sicherheit  schönste Fleckchen Erde  erlebt man nur bei einer Patagonien Reise.

Feuerland und Gletscher, die Natur Patagoniens

Die Patagonien Reise beginnt im tiefen Süden des amerikanischen Kontinents Argentinien, wo sich die Länder Chile und Argentinien teilen. Dieser Erdteil lässt den Atem still stehen und begeistert mit einer enormen landschaftlichen Faszination. Idyllische Berglandschaften, weite Seen, und harmonische Wälder, sowie riesige Gletscher sind bei der Patagonien Reise anzutreffen. Ebenfalls die berühmten Nationalparks namens Torres del Paine und Los Glaciares mit dem beeindruckenden Perito- Moreno-Gletscher und dem riesigen Fitz-Roy-Massiv liegen am Weg und sind ein wahres Erlebnis. Die Patagonien Reise beinhaltet eine Expeditions-Kreuzfahrt auf einem renommierten Schiff, welche drei Tage lang dauert und die Passagiere zum Kap Hoorn bringt. Dabei werden legendäre Schiffspassagen, wie der Beagle-Kanal und die Magellan-Straße passiert. Von Zeit zu Zeit werden Sie unterwegs mit Zodiaks an Land gebracht, wo in ruhigen Plätzchen Südamerikas Begegnungen mit Pinguinen und Seelöwen möglich sind. Im stillen und atemberaubend Patagonien, ist man am schönsten Ende der Welt.

Die beste Zeit zum Reisen

Eine Patagonien Reise sollte am besten zwischen den Monaten Oktober und April unternommen werden. Die Hauptsaison ist von den Monaten Dezember bis Februar. Während der Sommermonate sind die Temperaturen mild und die Tage länger. Der argentinische Winter hingegen dauert etwa von Mai bis September und gestaltet sich sehr eisig kalt. Verschneite Pässe sind möglich. Aus diesem Grund ist die Patagonien Reise für die Wintermonate eher nicht empfehlenswert. Starke Winde treten das ganze Jahr in dieser Region auf und bringen ein kühles Klima. Die Temperaturen steigen selten auf über zwanzig Grad Celsius und nachts sinken sie auf etwa Null Grad.

Einmal im Leben nach Patagonien

Eine Patagonien Reise sollte jeder einmal im Leben machen, da es einiges zu sehen gibt. Ob die Wale, oder die große Pinguin-Kolonie, wie auch See-Elefanten und Gürteltiere, und Wüstenfüchse, und auch Guanakos, in Patagonien ist tierisch was los. Die traumhafte landschaftliche Kulisse hinterlässt einen bleibenden Eindruck, den man nie wieder vergisst.

Was macht ein gutes Hotel aus?

Wenn Sie in ein Hotel ein logieren, müssen Sie heute meist tief in die Tasche greifen und erwarten, dass alles ohne Beanstandung ist. Der Preis sagt nicht viel über die Qualität eines Hotels aus.

Doch was macht ein Hotel aus, in dem man sich gut aufgehoben fühlt? Hier erfahren Sie, worauf Sie achten sollten, bevor Sie buchen. Es gibt auch gute Foren die Ihnen weiter helfen können.

Ein Zeichen für ein gutes Hotel ist Aufmerksamkeit und Freundlichkeit des Personals. Beim Betreten des Hauses, sollten Sie am Empfang freundlich begrüßt werden. Wenn Sie für einige Tage im Haus bleiben, grüßt Sie der Concierge und sollte sie beim Namen kennen und ansprechen. Dasselbe gilt auch für den Frühstücksservice.

Die Frage der Getränkewahl ist verpflichtend und auch die ob Sie zufrieden seien oder noch etwas wünschen, sind wichtig. Weiter Fragen wirken aufdringlich. Das Personal im Hotel sollte sich dezent im Hintergrund halten. Wie es gute Geister eben tun.

Sauberkeit ist das Hauptkriterium bei der Beurteilung eines Hotels.

Der technische Standard und ein hohes Maß an Sauberkeit ist maßgeblich in einem Hotel. Der Preis hat leider überhaupt keine Aussagekraft über diese Dinge. Vor allem in alten, ehrwürdigen Hotels ist alles etwas betagt. Das Bett muss täglich frisch gemacht werden und eine saubere fleckenfreie Matratze will jeder haben.

Wer es genau wissen will, zieht den Bezug von der für ihn bestimmten Matratze! Auch eine Badezimmer Inspektion ist beim Einzug ins Apartment oder Zimmer sinnvoll. Wie sauber ist alles gewischt? Wie ist das Leitungssystem beschaffen. Kommt rostiges oder sauberes Wasser aus dem Hahn? Sind alle Glühbirnen intakt? Wenn es Mängel gibt, können Sie natürlich ein anderes Zimmer vom Personal verlangen.

In guten Häusern ist der Wellnessbereich kostenfrei

Ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis ist essenziell. Viele Hotelkonzerne locken für das Hotel mit günstigen Preisen, schlagen aber bei den Nebenkosten zu. Erfragen Sie die Kostenfallen: z.B. ist das Frühstück im Preis inbegriffen?

Oft sind dafür noch einmal einige Euros zu bezahlen. Kann der Wellnessbereich mit benutzt werden, ohne zusätzlichen Eintritt zu zahlen? Die Benutzung sollte für Hotelgäste frei sein – manches Hotel kassiert dafür extra ab. Fallen für die Internetnutzung im Zimmer Kosten an?

Was kosten die Telefoneinheiten aus dem Hotel heraus? Werden all diese Punkte großzügig behandelt, handelt es sich um ein gutes Haus.

Sind die Getränke in der Minibar ebenfalls kostenfrei, dann sind Sie in einem sehr hochwertigen Haus gelandet. Hier wohnt es sich angenehm und Sie können getrost immer wieder kommen! Da Personal wird Sie immer wieder herzlich empfangen und verwöhnen!